Wald in Zahlen

 

Wald wächst in Österreich auf 3,96 Mio Hektar, das entspricht 47,2% der Gesamtfläche. 1,1 Milliarden Vorratsfestmeter (entspricht in etwa 1 Kubikmeter) Holz stehen im Wald zur Nutzung bereit. Österreich liegt damit im europäischen Spitzenfeld und ist sogar in punkto Holzvorrat pro ha Waldfläche im Vergleich zu den EU-Hauptproduzenten und -märkten führend.


Quelle: UNECE/FAO


Quelle: Lebensministerium 2004, Deutsche Bundesinventur 2001/2002

Ressource Holz

Jährlich wachsen in Österreich rund 30 Mio. m³ Holz nach. Zwei Drittel davon (20 Mio. m³) werden geerntet, ein Drittel verbleibt im Wald und vergrößert dessen Fläche. Holz steht daher uns und auch kommenden Generationen nachhaltig zur Verfügung.

 

Die Summe an öffentlichen Wäldern beträgt 18%, davon werden 15% von den Österreichischen Bundesforsten bewirtschaftet.
82% des Waldes sind in privater Hand. Der private Waldbesitz teilt sich folgendermaßen auf:

  • 54% der beforsteten Waldflächen sind kleiner als 200 Hektar (»Kleinwald«),
  • 31% haben eine größere Waldausstattung (mehr als 200 Hektar).
  • 15% sind Gemeinschaftswälder (z.B. Agrargemeinschaften).

Die Bäume werden überwiegend einzeln geerntet. Nutzungen von mehr als 0,5 Hektar müssen behördlich genehmigt werden. Großflächige Nutzungen über 2 Hektar sind verboten (Forstgesetz).

Rund 65 verschiedene Baumarten kommen in Österreichs Wäldern vor. Der österreichischen Forst- und Holzwirtschaft wird damit die Ausschöpfung und Verarbeitung einer breiten Baumartenpalette ermöglicht.


Bundesamt und Forschungszentrum Wald 2004,
Österreichische Waldinventur 2006

 

 

 

 

 

Quelle: UNECE/FAO

http://www.umweltbundesamt.at/

Quelle: Lebensministerium 2004, Deutsche Bundesinventur 2001/2002